BaWo Biber

Jörg Manitzky, Thorsten Klonczinski

Telefon 0471 802067

Barrierefreies Wohnen aus Experten-Hand

„Von der Einfachheit des alltäglichen Lebens“

Das Thema barrierefreies Wohnen ist längst nicht mehr nur ein Thema für alte oder kranke Menschen, schon gar nicht geht es um reine Luxus- oder Statussymboliken, die man sich erst verdient haben muss. Nein, barrierefreies Wohnen bedeutet, sich Dinge Zuhause und im Leben ein bisschen einfacher zu machen. Barrierefreies Wohnen heißt auch, sich nicht mehr so oft an Dingen zu stoßen oder sich zu ärgern. „Dass der Mensch altert und der Körper so seine Macken bekommt, dagegen können wir nichts tun, aber ein passendes Umfeld zu schaffen darin sind wir spitze!“, sagt Jörg Manitzky, geprüfte Fachkraft für barrierefreies Bauen, mit einem verschmitzten Lächeln.

Barrierefreies Wohnen„Oft sind es scheinbar nur Kleinigkeiten, die aber doch in Ihrer Gesamtheit das Leben zusätzlich schwer machen.“, weiß Thorsten Klonczinski, ebenfalls geprüfte Fachkraft für barrierefreies Bauen, „Eine Schwelle über die man ständig stolpert, ein hoher Badewannenrand, Treppenstufen und vieles mehr werden schnell zu echten Hürden im Alltag.“ Doch abfinden muss man sich damit nicht: „Ihr Wohnumfeld muss sich Ihren Bedürfnissen anpassen und nicht umgekehrt!“, sagt Jörg Manitzky, „Bauliche Veränderungen, auch kleinerer Natur, bringen schon eine Menge mehr Komfort und erleichtern den Alltag deutlich.“

Am Ende der BaWo Expertenarbeit sind die meisten Hürden aus dem Weg geräumt und die Lebensqualität deutlich gestiegen, was viele dankbaren Kunden bestätigen. „Unsere Kunden fühlen sich wieder wohl Zuhause und genießen fast vergessene Freiheiten. Der Mensch ist ja stur und das ist auch gut so. Erstens wollen wir nicht einsehen, dass wir älter werden und der Körper nicht mehr so funktioniert wie der Geist und zweitens wollen wir solange es geht ein selbstbestimmtes, freies Leben in unseren eigenen vier Wänden führen. Und an dieser Mission arbeiten wir Tag für Tag.“, sind sich die beiden Experten für barrierfreies Wohnen in Bremerhaven einig und müssen auch schon wieder los zum nächsten Kundentermin.

Hinweis

Das Zertifikat "Barrierefreis Bauen, geprüfte Fachkraft" wird nach Absolvierung eines 200-stündigen Fernlehrgangs "Senioren- und behindertengerechtes Bauen und Wohnen" durch die Handwerkskammer Düsseldorf/Fachverband SHK NRW vergeben.